Erebos Wiki
Advertisement

Helen ist eine Mitschülerin von Nick und eine der Hauptcharaktere in den Erebos-Büchern.

Reales Leben

Sie ist sehr dick, hat viele Pickel und ist allgemein ziemlich unbeliebt und wird als hässlich beschrieben.

Diese aufgestaute Wut macht sich bemerkbar, indem sie bei "Erebos" einen gefährlichen Barbaren wählt, der am Ende auch der Anführer des Inneren Kreis ist.

Am Ende des Buches kommt sie in psychatrische Behandlung. Ihr Nachname wird im Buch allerdings nicht erwähnt.

10 Jahre bei Erebos 2 ist sie wieder dabei. Sie war alleinerziehende Mutter einer 2-jährigen Tochter namens Nancy, bis Erebos ihr als Druckmittel das Sozialamt auf den Hals hetzte, welches ihre Tochter wegnahm. Sie besucht Nick, nachdem sie ihn im Spiel getroffen hat und gibt ihm später per Post Bescheid, dass alles gut geklappt hat.

Auftritt im Spiel

Erebos

Sie ist BloodWork, gehört dem Inneren Kreis an und wird bei der "Großen Schlacht" die Anführerin. Sie schießt Ortolan schließlich an und wird anschließend festgenommen. Sie ist die extremste Anhängerin des Spiels.

Erebos 2

Sie hat wieder ihren Charakter BloodWork gewählt und verhält sich im Spiel genauso gefühlskalt und hart wie 10 Jahre vor. Torqan trifft sie nach einer Schlacht gegen Heuschrecken und ist sichtlich eingeschüchtert. Später erkennt sie Sarius bei einer Schlacht gegen Skelettkrieger und unterhält sich danach an einem Feuer mit ihm. Später kämpfen beide in der Arena gegeneinander, der Preis ist die Freiheit von Erebos. Sarius schlägt sich gut, aber BloodWork gewinnt verdient und ist somit raus aus Erebos.

Advertisement